Der folgende Antrag wurde auf der Delegiertenversammlung in Kassel 18. Juni 2016 am unverändert angenommen.

Auf Seite 10ff der Einladung stand unter Punkt 4 Vorliegende Anträge

Einrichtung eines DGoB-Spitzenkaders in drei Klassen

Antragsteller: FS Spitzensport (damals Benjamin Teuber)

Antrag

Redaktionelles: die Umlaute sind beim Kopieren des PDFs kaputt gegangen, wen das stört, sei auf das oben verlinkte Original verwiesen. Abweichend vom Original sind Zwischenüberschriften eingefügt und durchnummeriert.

Die endgu ̈ltigen Details zum Kaderfo ̈rderprogramm werden noch vom FS Spit- zensport bis zum EGC 2016 ausgearbeitet. Die jetzige Antragsformulierung stellt dazu lediglich die Grundlage dar, von der leichte Abweichungen in der Endfassung nach Ab- sprache mit dem Vorstand mo ̈glich sind, sofern sie das Budget nicht wesentlich vera ̈ndern. Hierbei sind auch Vorschla ̈ge der Delegiertenversammlung zu Modifikationen in den Details zu beru ̈cksichtigen.

(1) Definition:

Ein Turnierjahr endet mit dem EGC und beginnt mit dem ersten Turnier nach Ende des EGC. Die ersten Kader beginnen nach dem EGC 2016. Die Aufnahme in einen Kader erfolgt jeweils fu ̈r ein Jahr.

(2) Allgemeine Voraussetzungen für Kaderaufnahme:

  • Deutsche Staatsbu ̈rgerschaft
  • Mitgliedschaft in einem LV des DGoB
  • Teilnahme an mindestens sechs “großen Turnieren” im letzten Turnierjahr, oder ein mehrmonatiger Trainingsaufenthalt in Asien. Als “große Turniere” werden z.B. EGF- Turniere, Einzelmeisterschaften, Kido Cup etc verstanden – eine genaue Liste wird an geeigneter Stelle vero ̈ffentlicht und bei Bedarf (z.B. neuen internationalen Turnieren) rechtzeitig angepasst. Fu ̈r den Kader 2016 kann es Ausnahmen fu ̈r aktive Spieler geben, da die Kriterien schließlich vorher nicht bekannt waren

Im Folgenden steht “Rating >= x” fu ̈r “Im Laufe des vorigen Turnierjahres mindestens einmal ein EGF-Rating >= x besessen haben”. Das ist je nach Kongressdaten nicht exakt gleich dem DGoB-Rating.
In den A-Kader ko ̈nnen:

  • Spieler mit Rating >= 2600
  • Spieler die bei der letzten Europameisterschaft unter den Top 8 waren.

In den B-Kader ko ̈nnen:

  • Spieler mit Rating >= 2550
  • Damen mit Rating >= 2400
  • Der amtierende Deutsche Meister.

In den C-Kader ko ̈nnen:

  • Spieler mit Rating >= 2500
  • Damen mit Rating >= 2300
  • Spieler, die bei der letzten DM-Endrunde mindestens 3 Punkte erreicht haben.
  • Ausnahmen fu ̈r Nachwuchsspieler sind mo ̈glich.

(3) Prämie

Kadermitglieder bekommen anfangs des Kaderjahres eine Pra ̈mie ausgezahlt (A-Kader: 1600EUR, B-Kader: 700EUR, C-Kader: 200EUR). Werden die Gesamtausgaben fu ̈r den DGoB zu hoch, ko ̈nnen diese Pra ̈mien herunterskaliert werden:

  • Option a) Die DV legt eine Obergrenze fest.
  • Option b) Der Vorstand skaliert bei Bedarf.

(4) Darüber hinaus gibt es einen erweiterten Kader,

fu ̈r den keine Mindestturnieranzahl gilt.

In den erweiterten Kader ko ̈nnen:

  • alle A/B/C-Kader-Mitglieder
  • alle offiziellen EM- und WM-Repra ̈sentanten des aktuellen Turnierjahres
  • alle, die im aktuellen Turnierjahr bei einer EM unter die Top 5 kommen (auch ohne Repa ̈sentant gewesen zu sein)
  • Deutscher Meister und Vizemeister des aktuellen Turnierjahres
  • Deutsche Damenmeisterin des aktuellen Turnierjahres
  • Deutsche Jugendmeister aller Altersstufen des aktuellen Turnierjahres

Fu ̈r den erweiterten Kader steht dem FS Spitzensport ein zusa ̈tzliches Budget von max. 1500EUR im Jahr zur Verfu ̈gung, beispielsweise fu ̈r folgende Ausgaben:

  • Profi-Unterricht, z.B. Teilnahme an der EGF-Academy
  • Trainingslager
  • Softwarelizenzen fu ̈r starke Trainingsprogramme
  • Teilnehmer-T-Shirts

(6) Budgetabschätzung 2016

An Pra ̈mien wu ̈rden 2016 maximal 2x700EUR + 5x200EUR = 2400EUR ausgezahlt werden.
Mit dem erweiterten Etat insgesamt also maximal 3900EUR.