Der Kreuzschnitt in Jena war dieses Jahr mutig und experimentierfreudig und fand trotz großen Einschränkungen statt. Man hat sich von Corona und den Einschränkungen nicht einschüchtern lassen, stattdessen wurde ein umfangreiches Infektionsschutzkonzept erarbeitet und bei der Stadt eingereicht, sodass das Turnier – mehr oder weniger wie geplant – über Halloween vom 30.10. bis zum 1.11.2020 stattfinden konnte.

Am Freitagabend ging es mit einem Seminar mit Youngsam los. Zwar waren nur etwa 9 Lehrwillige vor Ort, aber dazu kamen noch einige Leute über die Plattform Zoom dazu, u.a. ein 7-jähriger Junge, 3 kyu, aus der Türkei, der nahezu alle Fragen von Youngsam problemlos beantwortet konnte. Sehr beeindruckend! (Besagter Junge erreichte im Turnier im Übrigen auch den 4. Platz in der Gesamtwertung!) Vor Ort sahen die Hygienevorschiften vor, dass maximal ein Spieler am Tisch saß. So hatte es einen eher schulischen Charakter, was für das Seminar aber gar nicht so verkehrt war – auch ich als 14k konnte mit neuem Wissen nach Hause gehen.

Um mehr Spieler einbinden zu können, fand das Turnier sowohl offline vor Ort (12 Teilnehmer) als auch online über KGS (13 Teilnehmer) statt – ein ‘Hybrid-Turnier’! Obwohl es das erste Hybrid-Turnier war, von dem ich weiß, gingen die Runden nur mit wenig Verzögerung los und ich hatte sowohl offline als auch online einige spannende Spiele. Jetzt denkt ihr: Online vor Ort – wie geht das denn? Aber die Turnierorganisatoren hatten es doch tatsächlich geschafft, uns mit Laptops (wenn auch teilweise schon etwas älteren Kalibers) auszustatten und so saß ich am Ende an meinem eigentlichen Brett in Jena, entweder mit meinem Gegner oder einem Laptop mir gegenüber. Dass man auch während der Partien die Mund-Nase-Bedeckung nicht absetzen konnte war letztendlich auch kein großes Problem, denn es gab sogar ganz passende „Kreuzschnitt-Masken“, die ausreichend groß waren und so auch genug Luft zum atmen ließen.

Nun mag es so sein, dass sich ein paar Teilnehmer nicht sehr gefreut haben, wenn es nach der Losung hieß „Hybridpartie“, denn für viele war der Grund nach Jena zu reisen, dass sie nicht online bei einem Turnier, sondern am echten Brett mitspielen wollten. Doch wenn man bedenkt, dass bis auf wenige Ausnahmen jeder Teilnehmer maximal 2 Partien online spielen musste, dann ist so ein Hybrid-Turnier wohl eine gute Alternative zu gar keinem Turnier (oder einem reinen Online-Turnier).

Abgeschlossen wurde das Turnier am Sonntag mit einer Siegerehrung, an der per Video und Voicechat über Discord auch die Online-Spieler teilnehmen konnten. Gewonnen hat das Turnier Christopher Kacwin (5d, Bonn) als KGS-Teilnehmer, vor Thomas Maile (2dan, Pforzheim) und Erik Weigert (2 dan, JIGS), die beide vor Ort angetreten waren. Daneben gab es viele weitere kleine Preise, z.B. für die beste Dame, den besten Jugendspieler, die besten Spieler in den Kategorien 1 – 9 kyu, 10 – 19 kyu und 20 – 30 kyu, und viele mehr. Alle Preisträger sowie weitere Fotos werden auf der Webseite von Go-Jena aufgelistet.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Turnierleitung auch in diesen schwierigen Zeiten einen tollen Job gemacht hat – zumal wenn man bedenkt, dass erst Donnerstagnacht entschieden wurde, das Turnier auf eine Hybrid-Variante umzustellen … Ein großes Dankeschön an  dieser Stelle an Martin Horatschek, Tobias Langlotz, Manja Marz und Lena Gauthier, sowie alle anderen Helfer vor Ort!

 

Die Ergebnisse:

Platz Name Club Level Rating Score 1 2 3 4 5 Points ScoreX SOS SOSOS
1 Kacwin, Christopher Bonn 5 Dan 2429 23 10+/b 2+/w 3+/w free 5+/b 5 23 104 522
2 Maile, Thomas Pforzheim 2 Dan 2231 22 5+/w 1-/b 10+/b 3+/w 7+/w 4 22 104 515
3 Weigert, Erik Jena 2 Dan 2173 21 6+/w 5+/w 1-/b 2-/b 10+/b 3 21 104 519
4 Sulak, Alper Ank 3 Kyu 1744 20½ 9+/w 8-/b 14=/b 12+/w 15+/w 20½ 95½ 471
5 Nagel, Nikolai Erlangen 1 Dan 2044 20 2-/b 3-/b 6+/w 10+/w 1-/w 2 20 105 518
6 Roelz, Marcus Greifswald 1 Kyu 1982 20 3-/b 7-/w 5-/b 11+/w 8+/w 2 20 101 501
7 Windischmann, Malte Halle 1 Kyu 1900 21 6+/b 11+/w 2-/b 2 20 97 483
8 Klupsch, Christina Bonn 5 Kyu 1584 20 15+/b 4+/w 9+/b 14+/w 6-/b 4 20 97 475
9 Marz, Ferdinand Jena 4 Kyu 1722 20 4-/b 16+/b 8-/w 15+/w 12+/b 3 20 94½ 456½
10 Mex, Gerd Göttingen 1 Dan 2057 19 1-/w 11+/b 2-/w 5-/b 3-/w 1 19 105 515
11 Scheibe, Rene Leipzig 3 Kyu 1775 19 12+/w 10-/w 7-/b 6-/b 13-/b 1 19 98 487½
12 Wenzel, Alexander Jena 4 Kyu 1714 19 11-/b 13+/w 19+/w3 4-/b 9-/w 2 19 95½ 447½
13 Langlotz, Tobias Jena 3 Kyu 1696 19 12-/b 17-/w2 11+/w 1 18 89 436
14 Weigmann, Arved Potsdam 3 Kyu 1772 19 4=/w 8-/b 17½ 91½ 447½
15 Limbach, Yvonne Berlin 5 Kyu 1622 17½ 8-/w 20+/w3 9-/b 4-/b 1 17 92½ 435½
16 Henkel, Marco Chemnitz 7 Kyu 1511 17½ 20+/b2 9-/w 1 16 76 388
17 Jungbauer, Ralf Erlangen 9 Kyu 1205 15 22+/w3 19-/b 18+/w 13+/b2 21-/w4 3 15 72½ 311
18 Hartig, Silvia Stuttgart 8 Kyu 1353 15½ 19+/w 22+/w5 17-/b 20-/w2 2 15 71 318
19 Spinder, Momme Jena 8 Kyu 1212 14 18-/b 17+/w 12-/b3 23+/w7 24-/w9 2 14 70½ 289
20 Skrotzki, Jakob Leipzig 8 Kyu 1121 13 16-/w2 15-/b3 21-/w2 18+/b2 25+/w9 2 13 68½ 297½
21 Eisenbart, Bastian Jena 13 Kyu 572 10 24+/w3 23+/b 20+/b2 25+/w6 17+/b4 5 10 39 210
22 Lerch, Elias Hamburg 15 Kyu 768 9 17-/b3 18-/b5 25+/w5 24-/w4 23+/w2 2 9 41½ 212½
23 Gerlach, Mathias Brandenburg 20 Kyu 277 4 25+/w1 21-/w 24-/w1 19-/b7 22-/b2 1 4 30 190
24 Stiwi, Alexander Jena 19 Kyu 0 4 21-/b3 25+/w 23+/b1 22+/b4 19+/b9 4 4 20 200
25 Wellendorf, Anton Jena 24 Kyu 0 0 23-/b1 24-/b 22-/b5 21-/b6 20-/b9 0 0 19 199