check
Altes schwarz-weisses Portrait von Sensei Sajio Catalin Taranu vor einem Tisch mit Goban und Dose fŁr die Steine

Auf ihrer Tour durch Deutschland besuchten Saijo Sensei (8p) und Catalin Taranu (5p) am 28.9. Jena.

In Jena schlugen sich die beiden Profis am Nachmittag in einem weiteren Computer-Go-Experiment mit den Go-Programmen Go++ und ManyFaces. Diese beiden Programme wurden mit einem Dan-Spieler zu einem 3-Hirn kombiniert. Beide Profis traten abwechselnd auf einem 9x9-Brett gegen das 3-Hirn mit je 2 Vorgaben an. Die Vorschläge beider Programme waren oft zum Haare Ausraufen und so hatte der menschliche Entscheider manchmal nur die Wahl zwischen Scylla und Charybdis. Drei Partien gingen deutlich verloren, aber zwei endeten knapp. Eine wurde mit einem Punkt gegen Catalin verloren, die andere mit einem Punkt gegen Saijo sogar gewonnen. Prof. Althöfer konnte damit erfolgreich die Scharte auswetzen, die er durch die Niederlage des 3-Hirns gegen Saijo auf dem Go-Kongress 2000 in Strausberg erlitten hatte.

Ab 17 Uhr gaben Saijo und Catalin auf einem Sonderspielabend wieder eine hervorragende und auch sehr am√ľsante Lektion am Demo-Brett, wobei sowohl die schw√§cheren als auch die st√§rkeren Spieler viel lernen konnten. Abschlie√üend konnte noch jeder der 15 Teilnehmer eine Simultanpartie gegen einen der beiden G√§ste spielen, wobei der ein oder andere zu gro√üe Ehrgeiz von den Profis ausgebremst wurde. Es war wieder einmal sch√∂n zu sehen, wie mit ruhigen S√§tzen auch die gr√∂√üte Vorgabe noch aufgeholt werden kann. Und das war wohl die wichtigste Lektion dieses Besuches!

Hier die Fotos zum Go-Experiment.